Olivenöl wird hierzulande zum Kochen immer beliebter. Wir denken uns, dass Sie eventuell die eine oder andere Frage zu Olivenöl haben. Deshalb haben wir hier für Sie die häufigsten Fragen mit ihren Antworten zusammengetragen.

Haben wir Ihre Frage beantwortet? Wenn nicht, bitte nutzen Sie das Kontaktformular, um mit uns Kontakt aufzunehmen.

Carbonell allgemein

Der Unterschied zwischen “Olivenöl“ und “Extra Virgen Olivenöl“ ist die Art, in der die Oliven verarbeitet werden. “Extra Virgen Olivenöl“ wird direkt aus Oliven gewonnen, die möglichst schnell nach der Ernte ausschließlich mit mechanischen Verfahren gepresst werden. Dadurch hat das “Extra Virgen Olivenöl“ einen niedrigeren Säuregrad als andere Olivenölkategorien und Geruch und Geschmack bleiben optimal erhalten. Dieses Olivenöl bringt eine köstliche Note in Salate, Gemüse und Pasta! Carbonell “Olivenöl“ wird nach dem Pressen noch raffiniert, sodass dieses Olivenöl mild im Geschmack ist und außerdem besser erhitzt werden kann, ohne zu verbrennen. Die Variante “Olivenöl“ von Carbonell ist daher ausgezeichnet zum Braten, Kochen und sogar zum Backen geeignet

Das Olivenöl von Carbonell wird in Córdoba (Spanien) hergestellt.

Um Olivenöl mit einer ausgezeichneten Qualität zu erhalten, müssen die Oliven gepflückt werden, wenn sie optimal reif sind. Das Ernten von Oliven ist ein Prozess, der sich im Laufe der Jahrhunderte kaum geändert hat: die Oliven werden mit der Hand gepflückt oder mit langen Stöcken vorsichtig vom Olivenbaum geschlagen. Die Oliven fallen dann auf ein weiches Leinentuch, sodass sie nicht beschädigt werden. Das Wichtigste beim Pflücken der Oliven ist, dass sie nicht beschädigt werden und dass sie innerhalb 24 Stunden nach dem Pflücken gepresst werden.

Nach dem Pflücken werden die Oliven zu einer Mühle transportiert. Um Olivenöl mit einer ausgezeichneten Qualität zu erzielen, müssen die Oliven innerhalb kürzester Zeit nach dem Pflücken verarbeitet sein. In der Mühle werden die Oliven in kaltem Wasser gewaschen und gesiebt, und dabei von den Blättern, Stielen und Zweigen getrennt. Nach dem Waschen werden die Oliven nach Typ und Qualität sortiert und in einem Mühlenstein gemahlen. Die Oliven werden mit Kern gemahlen. Nach dem Mahlen wird die Olivenpaste gepresst. Während des Pressens wird neben Olivenöl auch Flüssigkeit aus den Oliven gepresst. Um die Flüssigkeit vom Olivenöl zu trennen, wird alles in eine große Trommel gegeben, die sich schnell dreht. Das leichtere Olivenöl kann dadurch von der schwereren Flüssigkeit getrennt werden. Dieser Prozess wird “Schleudern“ genannt.

Das gewonnene Olivenöl wird anschließend ausführlich getestet und qualifiziert. Danach wird das Olivenöl gelagert, bis es verpackt oder raffiniert wird.

Carbonell Olivenöl ist in folgenden Varianten erhältlich:

1.) Carbonell “Olivenöl“
Carbonell “Olivenöl“ ist ein raffiniertes und gefiltertes Olivenöl. Seine spezielle Gewinnung sorgt für einen neutralen und delikaten Geschmack, ebenso wie eine besonders hohe Erhitzbarkeit. Hierdurch ist es ideal zum Braten, Kochen und Backen.

2.) Carbonell “Extra Virgen“
Carbonell natives Olivenöl extra ist ein Olivenöl der ersten Güteklasse mit einem geringen Säuregehalt. Es hat einen köstlich vollmundigen und fruchtigen Geschmack. Es ist ideal für Salate, Gemüse und Pasta, sowie zum Verfeinern verschiedenster Gerichte.

3.) Carbonell Olivenölspezialitäten
Einen Genuss der besonderen Art, bietet Carbonell mit hochwertigen 100%-ig spanische Feinkostspezialitäten. Sortenreine Native Olivenöle Extra aus den Olivensorten Arbequina, Hojiblanca und Picual, eine “Selección“ erlesener Olivensorten, das Privileg in Form von Olivenöl aus entkernten Oliven, “Privilegio“, oder Olivenöl aus kontrolliertem biologischen Anbau, direkt aus den Sonnigen Feldern Andalusiens.

In Form und Geschmack, authentische Tradition mit höchster Qualität – Carbonell Premium.
In welchen Verpackungsgrößen sind Carbonell Olivenöle erhältlich?

Carbonell Olivenöl ist in folgenden Varianten erhältlich:

Carbonell “Olivenöl“:
500ml (Glas und Dose)
Carbonell “Extra Virgen“:
500ml (Glas und Dose)
Carbonell Olivenölspezialitäten:
250ml (Glas)

Offiziell ist die Bezeichnung „Kaltpressung“ nur zulässig bei nativem Olivenöl extra, das durch die erste mechanische Pressung der Olivenmasse bei höchstens 27 °C in einer traditionellen Ölmühle gewonnen wurde. Bei modernen Ölmühlen wird hingegen die Bezeichnung „Kaltgewonnen“ oder „Kaltextrahiert“ verwendet und darf ebenso nur noch sehr begrenzt eingesetzt werden. Umgangssprachlich wird der “Kaltpressung”, welcher vor Inkrafttreten der entsprechenden EU-Verordnung sehr verbreitet war, dennoch oft benutzt.

Diese zusätzliche Bezeichnung gilt für Olivenöle bei denen ausdrücklich nachgewiesen werden kann, dass sie bei einer Temperatur unter 27°C gewonnen wurden.

Olivenöl der ersten Pressung: damit wird umgangsprachlich Olivenöl beschrieben, dass aus der ersten Pressung der Oliven gewonnen wird. Jedes native Olivenöl extra stammt aus der ersten Pressung, da das Olivenöl direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen wird.

Bertolli gewinnt das Olivenöl nicht in einer traditionellen Mühle (aus Stein), sondern in modernen Anlagen, die zu einer geringeren Oxydierung und höherer Hygiene führen. Mühlsteine können nur schwierig gereinigt werden und die Verarbeitung der Oliven erfolgt langsamer. Bei der Olivenölgewinnung ist Zeit ein wichtiger Faktor um Qualität zu sichern.

Carbonell Olivenöle sind in gut sortierten Supermärkten und spanischen Feinkostläden erhältlich.

packshot warm
packshot cold